Humanitas activa e. V.

Unterstützen Sie die Studentinnen und Studenten der Berufsschule UJUZI in Ukunda/Kenia:

Kaufen Sie handgemachte bunte Schürzen und Taschen. . Details hier (1Klick).

Am 16.02.2019 beschließt der Vorstand, das Montessori Kids Centre nicht weiter zu fördern. Details hier

Vom 7. bis 10. Januar 2019 fand der IT-Workshop in Nairobi im Lehrerzimmer und Bibliothek von Shangilia statt. Wir danken Japeth Njenga und Anja Faber für die Gastfreundschaft. IT-Experten diskutierten über Sensorik (Messung von Bodenfeuchtigkeit und Auslesen der Solaranlage bei der Berufsschule in Ukunda (UJUZI). Diese Daten finden sich nun online auf der neuen Website von der Berufsschule UJUZI Institute: http://www.ujuzi-institute.education/index.php/about-us/solar

Besonderer Dank an Jakob Holleczek, der mit seinen 17 Jahren beeindruckte über tiefes Fachwissen in vielen IT-Themenfeldern rund um Office, Kollaboration-Tools uvm. Berichte auch auf unserer englischen Website

Ein Rundgang über das Gelände von Shangilia mit dem Skatepark und über die Vorführung der Akrobatik-Gruppe haben wir uns sehr gefreut. Bedürftige Familien aus dem anliegenden Kibagare-Slum haben wir mit Lebensmitteln beschenkt. Die benachteiligten Kinder haben sich sehr gefreut:

Ab dem 02.02.2019 wird ein ausführlicher Bericht im Downloadcenter abrufbar sein. Der Container wird mit einer Woche Verspätung am 09.02.2019 eintreffen.

21.12.18: Der 12 Meter lange Container (mit 16,9 Tonnen Waren) wurde um 10:30 Uhr verplomt und tritt seine Reise nach Mombasa via Antwerpen an. Ankunft am 02.02.2019 mit 11.284 Gegenständen, u. a. mit 25 Nähmaschinen und medizinischem Gerät wie Röntgen- und Ultraschallgeräte für das Krankenhaus in Mwsambweni. Sogar zwei Fräsmaschinen (Dank an die Fa. Gotzeina!) wurden gespendet. Drei Waschbecken und drei Friseurstühle wurden für die Friseurklasse der Berufsschule UJUZI in Ukunda gespendet.

Der über 20 Tonnen schwere Container schwebt auf den LKW

Durch die von ver.di und den Wirtschaftbetrieben Duisburg  gespendeten mit Linux refreshten (und mit 180 GB Lernsoftware von Labdoo versehenen) Rechner, Kabel und Monitore kann der erste HUB von labdoo.org in Afrika aufgebaut werden. Studenten der Berufsschule UJUZI in Ukunda werden zu Einrichtern und Lehrern in den umliegenden Schulen im Distrikt Kwale / Kenia.

Vielen Dank für die Spenden für den Container-Transport. Benötigt werden noch 2.900 € von 3.160 € für den Transport. Bitte spenden Sie unter dem Betreff: "Container 2019".

Dank auch an die kooperativen Partenr wie die Fa. DeBoer und Hapag Lloyd für die Verschiffung, CargoMarketing für die Zolldeklaration beim Hauptzollamt Koblenz.

Fahrräder zwischen Näh- und Fräsmaschinen. Trotz Arbeiten bis zur Erschöpfung war fast alles drin und einen Tag später war der Stress vergessen, wo die Zolldokumente und die Plombe von Cargo Marketing ausgehändigt wurden.

28.08.2018: Vorträge zu Afrikas und Kenias Sehenswürdigkeiten und Nationalparks sowie zu unserer Bildungsarbeit nach dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe finden Sie: hier (1 Klick)

25.05.2018: Wegen der EU-Datenschutzgrundverordnung füllen Sie bitte Ihre Einverstänniserklärung aus und schicken Sie uns diese per Mail (pdf-Scan) zu ( This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. ) Dann dürfen wir Ihnen weiterhin Informationen per Mail zusenden. Weitere Infos unter Impressum-Datenschutzgrundverordnung. und im Verzeichnis der verarbeitungstätigkeiten (Verantwortlicher ge, Art 30 Abs.1 DSGVO)

16.05.2018: Dank an die Spender: Die Berufsschule UJUZI startet wieder:
UJUZI-Plakat wirbt für weitere Studenten Es werden noch 2.000 € für den Neubau der Toiletten und Herrichten der weiteren Räume benötigt.
Derzeit ist alles noch sehr provisorisch:

Die Computerklasse macht am 14.05.2018 ihre Prüfungsaufgaben

19.04.2018: Die Berufsschule UJUZI musste binnen 2 Tagen dem Híghway-Ausbau Lunga Lunga Road weichen. Chaotische Zustände, die -dank unseres besonnenen Direktors Oscar Andega und mit Hilfe von den Lehrern, 20 Helfern sowie allen 48 Studenten- in geordnete Bahnen gelenkt werden konnte.
Für den Wiederaufbau sind 3.500 € kurzfristig nötig. Die Kalkulation kann auf Anfrage gerne zugesandt werden. Bitte spenden Sie kurzfristig. Vielen Dank!!

Nach dem Einsatz der Bagger und Bulldozer sieht es verheerend aus. Oscar hofft, dass einige

 Die teuren Stahltüren, Sicherheitsgrills und anderen teuren Sachen, wie die Solarmodule und Laptops, konnten in Sicherheit gebracht werden und werden wieder verwendet.

01.03.2018: Präsentation über Kenia (Land und Leute) und unsere Bildungsprojekte: 1 Klick.

28.02.2018: Ab sofort können Sie online spenden: PayPal.Me/Humanitasactiva

Es werden leider 2,7% Bearbeitungsgebühr auf dem Weg zu unserem Spendenkonto von PayPal einbehalten, d. h. wenn Sie 200 € spenden, können wir eine Spendenbescheinigung über 194,60 € ausstellen. Bei 25 € kommen 24,32 € auf unserem Spendenkonto an.

Mit 25 € helfen Sie einem Student/In für einen Monat.

Sie können den Betrag auch ändern. Wir bitten Sie, einen kurzen Kommentar zu hinterlegen, welchem Zweck Ihre Spende dienen soll, z. B. "UJUZI" (für die Berufsschule in Ukunda) oder "UJUZI-Academy (Kindergarten der Berufsschule) oder "Freie Spende". Vielen Dank!!

Schicken Sie uns bitte auch Ihre Adressdaten per Mail ( This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. )
Sonst können wir keine Spendenbescheinigung ausstellen.

 


08.09.2017: Die Charity Radl - Aktion ist beendet. 764 € kamen zusammen! Dank an Spender und Mitradler/Innen, auch am Chiemsee (Gundy M.-N.)

Verwendung der Spende: Erweiterung der Solaranlage am UJUZI Institute von 1.500 Watt (noch Testbetrieb) auf 7.000 Watt.

Das Schild am Fahrrad, welches für viel Gesprächsstoff sorgte:

Die Etappen im Einzelnen: 19.08.: Bad Honnef - Eitorf = 55 km; 20.08.: Siegen - Siegquelle: 40 km; 21.08.: Sieg-/Lahnquelle Birkenhof - Braunsfels:
60 km. 22.08.: Braunfels - Runkel: 49 km; 23.08.: Runkel-Obernhof: 52; 24.08.: Obernhof - Koblenz - Bad Honnef: 52 mit Mitradler Felix (CH). 27.08.: um den Altmühlsee (Franken) mit Begleitung (zählt doppelt!):2 x 24 km. 28.08.: Brombachsee 2 x 44 km. 29.08.: Pappenheim - Eichstätt: 2 x 32 km
In Eichstätt war Zwangpause, da die Felge des Hinterrades längsseits gerissen ist und das Fahrrad erst mal repariert werden musste.
03. - 05.09.: Bodensee (Konstanz / Kreuzlingen) mit Begleitung (zählt doppelt): 2 x 35 km. 5 Pfund Gewicht verloren: 50 €; 2 Übernachtungen gespart = 50 € und eine Spende von R. N. = 50 € ergeben in Summe 764 € Der Spendencheck des Vorsitzenden beträgt: 714 €

Start in Siegen mit Werbeplakat Arp-Museum In Rolandseck (1. Tourende)

 

Impressionen aus dem Altmühltal:

 Die 12 Apostel im Altmühltal Sonnenuntergang am Altmühlsee

Weitere Bilder in Facebook!


Bad Honnef, Commundo - Hotel, 11.07.2017: Alle 50 Konzernauszubildenden - Vertreter erklären sich solidarisch mit der Arbeit von Humanitas activa

50 Vertreter/Innen erklären sich solidarisch mit der Hilfe, die wir für Afrika leisten
Sven Weiger (verdi Berlin) kam mit 15 Flachbildschirmen, die in den nächsten Container (November 2018) kommen.
Sven Weiger (links) kam mit 15 Flachbildschirmen aus Berlin (verdi-Bundesverwaltung). Rejhan (rechts) spendet 100 €
Rejhan Nakovic (verdi Düsseldorf) spendete 100 € für die Computerschule Ujuzi Na Ufundi Institute in Ukunda.
Da strahlen zwei (Rejhan Nailovic und Uli Meyer-Berhorn (rechts)) um die Wette.

Diani/Olching/Bad Honnef, 07.06.2017: Wir gratulieren Monika Kew-Deutz, Projektleiterin Daraja, zur eigenen neuen Webpräsenz mit aktuellen Informationen zu dem neuen Projekt Daraja Bridge in Likoni. Dort können Sie Pate werden und spenden für Bildung und Essen. Klicken Sie hier.
Am 02.02.2017 ist der Container in Mombasa angekommen, am 06.03.2017 ist dieser nach endlosen Verhandlungen, aber ohne einen Cent Schmiergeld endlich an seinem Bestimmungsort in Diani angekommen:

 

Wir danken allen Spendern für Tische, Stühle, Solarmodule, Laptops, Kinderfahrräder, Teddybären, Montessori-Lernmaterial, Bälle, Schränke, Tafeln, Papier (ca. 2.000 A3-Papiere für den Mal- und Kunstunterricht), Schlafmatten für den Kindergarten, FlipFlops uvm.

Ausführlicher Pressebericht über die Computerschule (UJUZI Institute) und den Montessori Kindergarten finden Sie hier.

Am 24.01.2017 wurden die Original-Dokumente (Bill of Lading) von den neuen Firmenchefs Herrn Paulus (junior) und Herrn Weiland (beide Mitte) an Ulrich Meyer-Berhorn (links) ausgehändigt. Pastor Jjumba und die Mannschaft von Cargo Marketing freuen sich. Ganz großes Dankeschön an Frau und Herrn Paulus (sen.), die nicht nur alle Formalitäten, sondern auch Frachtkosten für den Transport nach Mombasa übernommen haben! Super!


v.l.n.r.: Ulrich Meyer-Berhorn (Humanitas activa e.V.), John Paul JJumba (Projektleiter Uganda), Petra Paulus, Herr Paulus jun., Herr Weiland, Frau , Jürgen Paulus (sen.)

Am 23.01.2017 wurde unser Container planmäßig auf das nach Mombasa fahrende Schiff MSC Martina umgeladen und kam 02.02.2017 in Mombasa ankommen. Alle drei Vorstände und eine Volotärin flogen am 03. Februar nach Kenia. 

Am 23.12.2016 um 23.30 Uhr verliess ein 26 Tonnen schwerer und 12 Meter langer Container den Rheinhafen Köln-Niehl, nachdem der "Container-Krimi" um 10 Uhr ein glückliches Ende genommen hat. Ein Tags zuvor geordeter 60 Tonnen Kran konnte wegen des hohen Gewichtes den Container nicht anheben. Dank der logistischen Meisterleistung vom Chef und den Beschäftigten von Cargo Marketing wird wurde das Container-Schiff am 29.12.2016 in Antwerpen mit dem Ziel Mombasa erreicht!

Unser Container auf dem Rheinschiff Olesia    

Es fing an am 25.11.2016 in der Bundesverwaltung bei ver.di (Bericht) wo die Helfer Sven W., Birgit und Michael G. und Ulrich Meyer-Berhorn einen 7,5 Tonner mit Möbeln beladen haben.

Beladen in Berlin: Beladen des LKWs bei ver.di in Berlin mit Sven, Uli, Michael und Birgit  Entladen in Porz: Uli und Ralf haben 4 Stunden in den Container umgeladen

Wir danken allen Spendern für: Montessori Arbeitsmaterial (Waltraut W.); Buntstifte, Ordner, Malblöcke (Inis J.-B,); Kühlschrank (Boris T.) für die Krankenstation in Uganda, Fahrräder; Tische und Stühle, Rita B., Schulleiterin) für den Montessori-Kindergarten und die Klassen 1-4; Spielzeug, Laptops (ver.di), W-Router und Fussbälle (Erik N.), alte Handys (Stefan M.); Bohrmaschinen und sogar ein Elektroschweißgerät waren dabei.

Viele Spenden wurden am 15.12.2016 zw. 15 und 18 Uhr vor der Telekom-Zentrale: Friedrich-Ebert-Allee 140, Bonn abgegeben. Dank an viele Telekom Kolleginnen und Kollegen, die auch Ihre Kinder motivieren konnten, ihre Kinder-Fahrräder abzugeben. Jetzt können wir in der Montessori-Schule in Diani ab März 2017 Fahrrad-Fahr-Unterricht anbieten. Die Kinder müssen sich dann abwechseln beim Üben.

 

Ein großes Dankeschön an Sven Weiger und Gabi Heins von ver.di Berlin für 101 Laptops und Flachbildschirme, die bereits von Labdoo, dem HUB Bonn (Uli Egger und Friedrich Lange) sowie dem HUB Rhein-Ruhr (Ralf Hamm) mit je 70 GB Lernsoftware in Shwaheli und Englisch bespielt wurden. Die Spezialisten im HUB Rhein Ruhr haben drei Braille - Zeilen für blinde Menschen unter Lubuntu / Knoppix zum Laufen gebracht. Link zur technischen Dokumentation.


Am 24.06.2016 um 17 Uhr fand die 5. Mitgliederversammlung in Haus Schlesien, Dollendorfer Str. 412, Königswinter statt. Die Mitglieder wählten Erika Oberhäuser zur 2. Vorsitzenden und Nicole Regiment zur 3. Vorsitzenden. Die Projekte Heros AIC Academy und die Berufsschule in Shanzu werden Ende 2016 seitens Humanitas activa beendet. D

Kinder aus Deutschland helfen Kindern in Afrika: Kinder der Theodor-Weinz Grundschule in Aegidienberg winken mit Ihrer Rektorin, Frau Bachmann (5. v. re.) symbolisch den Kindern in Shanzu am 16.12.2014 zu.

Kinder, Rektorin R. Bachmann und Helfer v. Humanitas activa (I. Helmker (li), A. Meyer-Berhorn (Mitte) winken den Kindern in Shanzu zuAm 22.12.14 um 14:30 Uhr verlässt der holländische LKW mit dem 12 Meter Seecontainer das Firmengelände von Cargo Marketing in Köln-Eil, Ferdinand-Porsche Str. 22. Bis zum 22.12.2014 haben wir in über 50 Einsätzen, fast 3000 km und über 540 Helferstunden rund 15,5 Tonnen Schulbänken, Werkzeug, Nähmaschinen, Solarmodulen und Schränke uvm. verladen. Pressartikel hier

Abfahrt des LKW mit dem Seecontainer mit Ziel Rotterdam

Mitte Februar 2015 haben die Kinder der Heros AIC Academy in Shanzu ihre neuen Schulbänke und Stühle in Beschlag genommen.

Am 26.09.2014 wurde der Seecontainer an Humanitas activa übergeben. Bericht hier.

Die kleinen Helden (Heroes) belegten am 27. Juni 2014 auf regionaler Ebene auch den ersten Platz:

 

Die Freude ist groß. Der Rektor (Headteacher Mr. Kiprop) feiert mit den Kindern.

Eine Woche vorher, am 20. Juni 2014 gewannen die Kinder bei einem lokalen Musikwettbewerb alle ersten drei Plätze. Freuen Sie sich mit Ihnen!

Weitere Impressionen finden Sie auf unseren englischen Seiten (diese gibt es extra für die Kinder in Shanzu und für ausländische User)

Humanitas feiert seinen 3. Geburtstag: Am 16.05.2014 um 16 Uhr in Haus Schlesien, Dollendorfer Straße 412  53639 Königswinter-Heisterbacherrott. Feiern Sie mit. Auch als Gäste sind Sie herzlich eingeladen!

Die ART4E-Charity-Kunstauktion am 24.03.2014 im Collegium Leoninum in Bonn zu Gunsten der Berufsschule in Shanzu/Kenia erbrachte 16.900 €, da 23 Kunstwerke von 11 Künstlern versteigert wurden. 3.395 € werden für den Bau der Berufsschule zur Verfügung gestellt. Infos und Bilder hier.

Der Jahresbericht 2013 steht hier zum Abruf bereit. Informieren Sie sich über den Einsatz Ihrer Spenden. Wir snd stolz, am 15.02.2014 den 10.000 Besucher (alleine auf der Startseite) begrüßen zu dürfen.

___________________________________________________________________________________________________________

„Ich führe meinen eigenen Krieg, den Krieg um die Köpfe der Jugend“

Dr. Reinhard Erös, Oberstarzt der Bundeswehr a. D., berichtete am 27.09.2012 um 19.00 Uhr im Uni-Club Bonn, Konviktstr. 9, 53113 Bonn, über die sicherheitspolitische und humanitäre Situation in Afghanistan und stellte dabei auch die Projekte seiner Familienintiative „Kinderhilfe Afghanistan“ vor. 

Der ehemalige Berufssoldat, Träger des  Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse, ausgezeichnet u.a. mit dem Europäischen Sozialpreis, dem Marion-Dönhoff-Preis, der Theodor-Heuss-Medaille und dem Bayerischen Verdienstorden lehnt den Militäreinsatz der NATO am Hindukusch entschieden ab. Pressenotiz

Er baut und  betreibt in den ehemaligen Talibanhochburgen Süd-Ost-Afghanistans Krankenstationen, zwei Dutzend Schulen vor allem für Mädchen, Berufsausbildungszentren und Waisenhäuser. Seit Mai 2011 entsteht unter seiner Verantwortung die erste Deutsch-Afghanische Universität in der besonders gefährdeten Ost-Provinz Laghman.                        

Bildung ist die beste Waffe im Kampf gegen den Terrorismus. Afghanistan braucht vor allem eine gut ausgebildete Jugend mit einer Berufs-und positiven Lebensperspektive.

Veranstalter ist Humanitas activa e. V., der vor dem Vortrag einen Scheck über 5.000 €  für den Druck medizinischer Lehrbücher an Dr. Erös überreicht hat. Gastgeber war der UniClub Bonn, der damit die guten und traditionellen Beziehungen zw. der Universität Bonn und Kabul pflegt.

Wir haben uns über mehr als 180 Gäste gefreut:

Die Pressenotiz mit Bildern und Auszügen der Rede von Dr. Erös ist hier abrufbar.

Ausführliche Hintergrundinfos auf der Webseite der Kinderhilfe Afghanistan (www.kinderhilfe-afghanistan.de)

Hören Sie den Audio-Beitrag im Deutschlandradio