Humanitas activa e. V.

Daraja School Likoni

Der Hintergrund

Not und Armut in Ostafrika sind groß. Die Chancen für Kinder, eine fundierte schulische Ausbildung zu erhalten, scheitern zumeist an den finanziellen Möglichkeiten der Familien. Bildung und Wissen ermöglichen den Menschen, sich selbst zu helfen. Proaktiv anstatt reaktiv das Leben zu meistern.

Unsere Ziele

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, so vielen Kindern wie möglich eine schulische Ausbildung zu ermöglichen und sie mit regelmäßigen Mahlzeiten zu versorgen. Viele der Kinder in unserem Projekt „Daraja“ sind Waisen oder leben nur mit einem Elternteil, da der andere zumeist an Aids verstorben ist. Finanzielle Mittel für Schulgebühren, Uniform, Schuhe oder Schulhefte sind nicht vorhanden. Die warme Mahlzeit, die unsere Kinder in der Schule erhalten, ist oft die einzige, die sie am Tag zu sich nehmen. Darüber hinaus verteilen wir einmal monatlich Eier und Bananen an alle Kinder in der Schule. Denn zu Hause herrscht aufgrund der Armut zumeist eine Mangelernährung, häufig ausschließlich aus Maisbrei bestehend, vor.

Unsere Initiative

Wir sind eine private Initiative, die 2009 gegründet wurde und als Projekt seit Mai 2017 bei der "Humanitas activa e.V." geführt wird. Vor Ort in Likoni (südlich von Mombasa) unterstützen wir die Bridge Primary School. Daraja ist suaheli und bedeutet "Brücke" (= Bridge). In Likoni ist Daraja als Community Based Organisaion (CBO) registriert. Humanitas activa e.V. unterstützt kleine effektive Hilfsprojekte nach dem Grundsatz: Keine Kooperation mit staatlichen Stellen im Land vor Ort. Nur so ist sichergestellt, dass unsere Spendengelder nicht in korrupte Hände gelangen. Alle Spendengelder kommen 1:1 an; alle Mitarbeiter sind ehrenamtlich tätig. Humanitas activa sorgt u. a. für die Weiterleitung zu einem sehr guten Umtauschkurs und für die Erstellung der Spendenquittungen. Zahlreiche Sachspenden konnten im Conatiner Anfang 2017 an die Kinder des Programms mitgegeben werden.

Unser aktuelles Angebot:

Heute haben wir 47 Kinder im Patenschaftsprogramm und zahlen ihnen die Schulgebühren, das Mittagessen, die Uniform, Schuhe, Schultaschen und übernehmen ihre medizinische Versorgung (häufig treten Malaria, Sehfehler und Wurmerkrankungen auf). Einmal monatlich erhalten die Familien eine Essenslieferung wie auch die Bridge Schule Zusatzernährung in Form von Eiern, Milch und Bananen. Darüber hinaus sponsern wir täglich das Frühstück (Porridge) für alle Kinder an der Bridge Schule. Langfristig bieten wir unseren Kindern die Perspektive einer weiterführenden Ausbildung an der Secondary Schule.

So können Sie helfen

Für 15,00 € im Monat können Sie eine Patenschaft übernehmen und einem Kind die Möglichkeit zu einer Schulbildung verschaffen. Hierin enthalten sind die Schulgebühren, tägliches Frühstück und eine warme Mahlzeit, Schuluniform, Schulmaterialien wie auch die medizinische Versorgung.

Darüber hinaus suchen wir fortlaufend Sponsoren für unser Essens-Programm, um der Bridge Schule weiterhin das tägliche Frühstück (Porridge) sowie darüber hinaus die monatliche Zusatznahrung in Form von Eiern, Milch und Bananen zur Verfügung zu stellen.

Bitte laden Sie diesen Flyer herunter und füllen Sie Ihre Daten aus und schicken dies an die u. g. Adresse von Frau Kew-Deutz.

Haben Sie Fragen? Möchten Sie gerne Näheres über unser Projekt erfahren?

Rufen Sie an oder mailen Sie an: Monika Kew-Deutz, Projektleiterin Daraja Deutschland

Kellerstr. 6, D-83119 Obing / Germany

Tel.: +49 (0)8624 8795634     This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Zur eigenen Webpräsenz (Daraja Deutschland)