Humanitas activa e. V.

7.Mitgliederversammlung27.07.2017

Am 27.07.2017 fand die 7. Mitgliederversammlung in Bad Honnef, Selhofer Str. 10 von 18:15 bis 21:05 Uhr statt. Bestehende wie neue Projekte wurden vorgestellt. Ausgaben u. a. für eine Solaranlage beschlossen.

Tagesordnung mit Beschlüssen --> zum Download als pdf:

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung und Feststellung der Stimmberechtigten durch den Vorsitzenden, Ulrich Meyer-Berhorn

Stimmberechtigt waren 7 anwesende Mitglieder; Nicht stimmberechtigt: 2 Gäste

  1. Jahresbericht 2016: 62 Mitglieder und 64 Spender; Einnahmen 2016: 36.974,77 €; Ausgaben: 43.579,21 €, resultierend aus den Vorlaufkosten für den Container. Defizit: 6.784,44 € (lt. Finanzamt in Ordnung).

Tätigkeitsberichte Februar und März 2017 lagen aus und wurden aus Zeitgründen nicht vorgestellt.
Die Internetseite
www.humanitas-activa.deverzeichnet mehr als 5.000 Besucher pro Halbjahr.
Nicht nur (Firmen-) Sponsoren sind zufrieden.

  1. Kassenbericht 2016 mit Zuschlüsselung auf die verschiedenen Projekte in separater Anlage durch Ulrich Meyer-Berhorn; Nächste Steuererklärung ist fällig Anfang 2019 für die Jahre 2016 bis 2018.
  2. Aussprache zu TOP 2 und 3: Keine Fragen
  3. Entlastung des Vorstandes: Einstimmig per Handzeichen entlastet.
  4. Wahl einer Schatzmeisterin, Frau Nicole Regiment: Einstimmig per Handzeichen gewählt.
  5. Bestellung von Kassenprüfern: 1. Karla Sajak und 2. Ulrich Meyer-Berhorn: Einstimmig per Handzeichen.
  6. Berichte über aktuelle und neue Projekte in Kenia durch die Projektleiter/Innen (ausführliche Darstellung mit Bildern und Erklärungen in der Präsentation (pdf-Dokument) zu:
    1. Beendigung Heros AIC Academy in Shanzu / Gerichtsverfahren <Ulrich Meyer-Berhorn>
    2. Montessori Kids Centre in Diani / 91 Kinder, davon werden 45 Kinder gesponsert durch Paten, 5 Eltern zahlen vollständig, 35 Eltern zahlen teilweise und 6 Paten werden noch gesucht.
      Dank an die Evers Stiftung für die Kostenübernahme der Schulbücher (800 €) und Dank an den „Waterman“ Klaus Meyer (Finanzierung der Frischwasserleitung von der Straße zum Kindergarten); Der Registrierungsprozess ist lt. Erika Oberhäuser, Projektleiterin, noch im Gange.
    3. UJUZI na UFUNDI Vocational Training Institute in Diani / Computer- und Schneiderkurse mit Gebührenstruktur. Einige Studenten zahlen teilweise. Installation der Solaranlage, um die 85 € Stromkosten pro Monat zu sparen; Investition: 1.705 €. Einstimmig per Handzeichen
      Monika Kew-Deutz zeigte einige mitgebrachte Taschenmodelle der Schneiderklasse. Preise in Deutschland: große Tasche: 7,50 €; Backhandschuh: 10 €; Kochschürze: 20 €
    4. Kooperation mit der Blindenschule in Kwale <Ulrich Meyer-Berhorn>


  1. Daraja Deutschland / Bridge School in Likoni <Projektleiterin Monika Kew-Deutz>:
    Nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation durch Essenzuschüsse und medizinische Erfordernisse; Patenschaften: 15 € für Primary School =Grundschule; 30 € für Secondary School=weiterführende Schule nach der 8.Klasse.
    Tägliches Essen (Porridge) für alle 470 Kinder der Bridge School in Likoni;
    Eier, Milch und Bananen 1 x Monat für alle 470 Kinder der Bridge School in Likoni.
  2. Angefragte Projekte bzw. geplanten Geldzuwendungen:
    1. Hill Star in Nairobi (Kindergarten und Schule) à pdf Dokument. Beschluss: Ohne eigenen Projektleiter/In und ohne 300 € / Monat Spenden kein neues Projekt. Einstimmig per Handzeichen
    2. Guards of Hope Ministry in Nairobi (Essens- und Schulprogramm für Flüchtlinge aus dem Südsudan) à pdf Dokument. Beschluss: Ohne eigenen Projektleiter/In und ohne 430 € / Monat Spenden:
      kein neues Projekt. Einstimmig per Handzeichen
    3. Wasseranschluss bei der neuapostolischen Kirchengemeinde Kongowea / Mombasa; Förderung nach Baubeginn und Bild-Dokumentation zum maximalen Betrag von 200 € durch Prof. Sondermann
      Einstimmig per Handzeichen
    4. 6 Rollstühle von Nadine Pohlmann wurden dem Celebral Palsy Centre in Diani am 20.03.2017 durch Ulrich Meyer-Berhorn übergeben. Kontakt über Birgit Rehfeld (Safina Cottages, Pascale (Luxembourg und Dr. Stan (Hospital in Mwasambweni). Die Kinder und deren Mütter treffen sich 3x die Woche (Mo/Mi/Fr) nachmittags und machen u. a. gymnastische Übungen, um den Kindern das Leben zu erleichtern. Übernahme der Fahrtkosten von 42 € / Monat durch Monika Kew Deutz. Danke! Einstimmiger Beschluss
  3. Kurzberichte über die Projekte von Prof. Dieter Sondermann:
    1. CCI Rio: Spende der Globus Stiftung über 3.000 € ging am 5. Januar 2017 ein. Abgerufen wurden bisher 1.800 € für Renovierungsarbeiten an Gebäuden. 56 Kinder werden dort betreut in einem der gefährlichsten Gegenden Rios. Gebaut wurde auch ein Volleyballfeld und ein Ballettsaal.
    2. Vanadzor: läuft weiter unter der Leitung des Vereins Semper Pro Humanitate
    3. Diana Nassali, Studentin der Kyambogo Universität in Kampala, Uganda. Der Kontakt kam durch den Nachbarn von Uli, Father John Paul Jjumba zustande, der als kath. Hauspriester am Kath. Soz. Institut in Bad Honnef 5 Jahre gearbeitet hat. Fr. Jjumba ist am 29.04.2017 nach Kampala zurück gekehrt.

Frau Nassali hat alle Prüfungen gut absolviert. Zeugnisse stehen noch aus.

  1. Bericht über die Auktionsplattform United Charity durch Monika Kew-Deutz: Hochwertige Designertaschen und signierte Bücher werden dort versteigert und der Erlös kommt auf das Spendenkonto und kommt dem Projekt Daraja zu Gute. Die Käufer erhalten keine Spendenbescheinigung.
  2. Geplante Crowd Founding – Aktivitäten werden von Ulrich Meyer-Berhorn nach Abgabe der Schatzmeister-Tätigkeiten an Nicole Regiment verstärkt angegangen. Liste in separater Präsentation.
  3. Herr Dr. Lange stellte Labdoo.org vor und ermunterte die Anwesenden, nicht mehr im Gebrauch befindliche Rechner, Laptops und Zubehör an Labdoo abzugeben. Alle Daten werden fachgerecht gelöscht. Danach wird Lubuntu (Linux) als lizenzfreies Betriebssystem und Lernsoftware (u. a. Videos) in Englisch, ggfs. in Deutsch und der jeweiligen Landessprache aufgespielt. Die gute Kooperation mit Humanitas activa e. V. wurde lobend erwähnt. Alle Infos in separater Präsentation.

Für das Protokoll:

gez. Nicole Regiment                                    gez. Erika Oberhäuser                                  gez. Ulrich Meyer-Berhorn
3. Vorsitzende                                                                                           2. Vorsitzende                                                                                          Vorsitzender